Zionsgemeinde

Pfarrbezirke Bethel, Eckardtsheim und Schillingshofsiedlung

 
Spenden
Suchen
Gemeindepfarrer Melzer

Hans-Peter Melzer

Pfarrer im Pfarrbezirk Bethel

In einem Artikel mit der Überschrift „Warum liebe ich die Bibel?“ schreibt der Theologe Fulbert Steffensky einen Satz, den ich sehr mag: „Gott ist höflich. Er serviert uns seine Wahrheit nicht als ein Fertiggericht. Er gibt uns Arbeit, indem er uns nach seiner Wahrheit in den Texten suchen heißt.“ Dieser Gedanke beschreibt, was mich in meinem pfarramtlichen Dienst leitet.

Mein Name ist Hans-Peter Melzer. Mit meiner Frau und zwei Kindern lebe ich in der Ortschaft Bethel. Gemeinde ist für mich ein Ort, wo wir die Sehnsucht nach Wahrheit teilen, wo wir Ausschau haltend nach dieser Wahrheit unser Leben und vielleicht auch ein klein wenig die Welt zu gestalten suchen. Ich erlebe, wie gerade das Miteinander mehr oder weniger Begabter und Begrenzter in der Zionsgemeinde dabei viele überraschende und bereichernde Einsichten ermöglicht: In der Feier unterschiedlicher Gottesdienste, im Ringen um das Verständnis biblischer Texte, im gemeinsamen Lernen, Arbeiten und Unterstützen oder in der schlichten Begegnung auf der Straße.

Kontakt:
Hans-Peter Melzer
Telefon: 0521 150377
E-Mail: hapemelzer[at]t-online.de


Gemeindepfarrerin Schubring

Susanne Schubring

Pfarrerin im Pfarrbezirk Eckardtsheim/Schillingshof

Mir liegt es am Herzen, dass Menschen Kirche als einen einladenden Ort erleben, in dem es lebendig und fröhlich zugeht. Miteinander lachen und weinen zu können, einander zur Seite stehen und sich gemeinsam dafür engagieren, dass es in dieser Welt gerechter zugeht – so wünsche ich mir Gemeinschaft in der Gemeinde. Die Liebe Gottes zu „jedem Menschen, der über diese Erde geht” (Bodelschwingh) spiegelt sich wider in der Annahme und Wertschätzung, die Menschen im Miteinander finden.

Die Vielfalt der Menschen mit Beeinträchtigung in der Zionsgemeinde empfinde ich als eine große Bereicherung. Mit ihrer Offenheit beleben sie das Gemeindeleben. Ihre Sicht der Dinge lässt nachdenklich werden. Und: Welcher Mensch hat eigentlich keine Beeinträchtigung? Manche Wertigkeiten und Sichtweisen des Lebens werden in dieser Gemeinde in ein anderes Licht gerückt. Ver-rückt! Auch Jesus sagte man nach, er sei verrückt geworden. Ich bin froh darüber, wo es uns als Gemeinde in seiner Nachfolge gelingt, etwas zu ver-rücken in dieser Welt.

Kontakt:
Susanne Schubring
Telefon: 05205 3073788
E-Mail: zion.eckardtsheim[at]bethel.de

© 2017 Zionsgemeinde Bethel