Zionsgemeinde

Pfarrbezirke Bethel, Eckardtsheim und Schillingshofsiedlung

 
Spenden
Suchen

Klassik um 3: Kammermusik

Am Sonntag, den 31. Oktober spielt um 15:00 Uhr das Florestan-Quartett im Rahmen der Familienkonzerte "Klassik um 3" im Assapheum ein Konzert mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Erwin Schulhoff. Das Florestan-Quartett besteht aus Ursula Esch (Violine), Caroline Schirrmeister (Violine) und Jörg Engelhardt (Viola) aus den Reihen der Bielefelder Philharmoniker sowie Klaus Viëtor (Violoncello), im Alltag in Diensten der Nordwestdeutschen Philharmonie.
Die Familienkonzerte im Assapheum bieten philharmonische Musik an einem besonderen, barrierefreien Ort in Bethel. Das bietet Menschen, die nicht zu den traditionellen Konzertorten kommen können oder möchten, die Möglichkeit, sich Musik und Musikern auf andere Weise zu nähern, als es in einem gewöhnlichen Konzert üblich ist. Das Konzert dauert ca. eine Stunde. Die für diese Reihe sonst übliche Pause mit der Gelegenheit für Kaffee und Kuchen gibt es pandemiebedingt vorerst noch nicht wieder. Der Eintritt ist wie immer frei, am Ausgang wird um eine Spende zur Unterstützung dieser Reihe gebeten. Es gilt die 3-G-Regel.

 

 

Zion hört Musik: neue Folgen

Im Oktober stellen wieder Menschen aus dem kulturellen Leben Bielefelds in der Reihe "Zion hört Musik" auf Antenne Bethel ein Stück aus dem Bereich der klassischen Musik vor, aus einem durchaus persönlichen Blickwinkel auswählt und mit Erläuterungen und Hörbeispielen betrachtet. Am Mittwoch, den 27. Oktober stellt Klaus Viëtor Franz Schuberts Unvollendete Symphonie vor.
Christof Pülsch, Kantor der Zionsgemeinde produziert und moderiert die Sendung seit Mai 2020. Antenne Bethel ist in ausgewählten Stadtteilen Bielefelds auf UKW (94,3 MHz) sowie weltweit auf www.antenne-bethel.de zu empfangen.

Die Sendetermine der aktuellen Reihe sind (sonntags um 21:00 und in der Wiederholung mittwochs 21:00 Uhr):
03. Oktober (31. Oktober): Michael Veldkamp (Antenne Bethel)
10. Oktober (13. Oktober): Irene Kurka (Sängerin & Podcasterin)
17. Oktober (20. Oktober): Ulrich Maske (cooperativa neue musik bielefeld)
24. Oktober (27. Oktober): Klaus Viëtor (NWD)

Kammermusikkonzert in der Zionskirche

Foto: Guido Werner

Am Sonntag, den 7. November um 17:00 Uhr spielt Christina Meißner in der Zionskirche ein Konzert mit Musik des 18. und 21. Jahrhunderts für Violoncello solo.
Christina Meißner absolvierte ihr Cellostudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt (Weimar), wo sie seit ihrem Abschluss unterrichtet. Ihre Studien verfeinerte sie insbesondere bei Stanislav Apolin in Prag und Anner Bylsma in Amsterdam. Sie ist Mitbegründerin des Ensembles "klangwerkstatt weimar" für zeitgenössische Musik und arbeitete sie eng mit Komponisten wie Isang Yun, Toshio Hosokawa, Georg Katzer, Isabel Mundry, Helmut Lachenmann, Rebecca Saunders, Georg Crumb, Adriana Hölszky Peter Eötvös, Salvatore Sciarrino und Klaus Huber zusammen. In den letzten Jahren hat sie neue Werke in Auftrag gegeben, daraus folgten Kooperationen unter anderem mit Younghi Pagh-Paan, Chaya Czernowin, Lisa Streich, Esaias Järnegard, Martin Rane Bauck und Joe Andrew Lake.
Christina Meißner war bereits 2019 beim Festival FRAKZIONEN zu Gast in der Zionskirche. Ihre Solokarriere ist auf mehreren CDs mit Aufnahmen von Werken vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert dokumentiert.
Zum Einlass gilt die 3-G-Regel sowie bis zum und vom Sitzplatz die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Gottesdienste & Andachten

Für die Gottesdienste gilt die 3-G-Regel: Der Besuch ist nur Personen möglich, die geimpft, genesen oder getestet sind. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit. Gemeindegesang ist erlaubt; hierfür müssen getestete Gottesdienstbesucher jedoch einen PCR-Test vorweisen.
Für die Besuche der Andachten und Gottesdienste in der Zionskirche, in der Eckardtskirche und in der Lukaskapelle gelten die jeweils aktuellen Vorgaben der Schutzverordnungen. Die Gottesdienste aus der Zionskirche werden zusätzlich weiterhin live auf www.antenne-bethel.de übertragen.

Zionsbrief Nr. 106

Der neue Zionsbrief für die Monate November bis Januar liegt ab sofort auf Papier in der Zionskirche zum Mitnehmen sowie (in einer Fassung exklusive mancher Fotos) hier zur digitalen Lektüre aus.

© 2021 Zionsgemeinde Bethel